Luxus-Kissen in Hülle und Fülle


Wer: Susann Eschenfelder – Stoffveredlerin und Designerin
Wo: Hamburg und London

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (13)

In dieser Villa im schönen Hamburg-Pöseldorf wohnte einst Jil Sander. Seit zehn Jahren lebt hier Susann Eschenfelder mit ihrem Mann und Parson Terrier Nelly

„Für das was ich mache, gibt es in Deutschland nur einen sehr kleinen Markt“, erklärt Designerin Susann Eschenfelder in ihrem Hamburger Atelier und zeigt auf ihre extravaganten, aufwendigen Kissen. „Die Deutschen bevorzugen einen eher zurückhaltenden Einrichtungsstil und mögen keine Experimente“. Ein Grund, weshalb die Wahl-Hamburgerin die Wochentage meistens in London verbringt, wo sich viele Interior-Design Büros mit internationalen Kunden tummeln.

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (3)

Designerin Susann Eschenfelder in ihrer Hamburger Villa

Susann Eschenfelders Arbeiten sind Gesamtkunstwerke, denen hochwertige Stoffe zugrunde liegen, die mit Halbedelsteinen, Gold- und Silberfäden, Perlmutt und Schildplatt bestickt oder mit Pelz aufwendig verbrämt werden. Selbstverständlich alles in Handarbeit und individuell auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten. Wie jüngst ein mit Zobel gesäumtes und mit Goldfäden besticktes Kissen für die Yacht eines russischen Oligarchen.

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (4)

„Ich mag Tierdrucke und mein Leo-Sofa“, sagt Susann Eschenfelder. „Die Schlangen- oder Kroko-Muster meiner Kissen sind gestickt, dafür muss kein Tier sterben.“

Ein derartiger Luxus kostet dann eben im oberen, vierstelligen Bereich. Für ein Londoner Apartment am Hydepark entwarf Susann Eschenfelder eine aufwendige Wandstickerei mit passenden Seiden-Vorhängen. Und das private Kino des Kunden erhielt eine seidene Wandbespannung mit filigranen Kirschblütenzweigen im chinesischen Stil. Über den Preis – wie auch über die Namen ihrer Kunden – bewahrt die Stoff-Veredlerin diskretes Stillschweigen.

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (9)

Die Kissen der Eschenfelder-Kollektion sind Unikate. Preise sind projektbezogen je nach Arbeitsaufwand und Materialeinsatz : „Bei besonderen Wünschen ist die Preisskala nach oben hin offen.“

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (7)

Ein besonderes Lieblingsmöbel von Susann Eschenfelder ist ein mit Vintage-Pucci-Stoff bezogenes französisches Sofa

„Wichtig ist meinen Kunden die Individualität und das Außergewöhnliche“, erklärt Susann Eschenfelder, die neben romantischen auch moderne Motive kreiert. „Keiner meiner Kunden will, was der andere schon hat.“ Dabei hat die gebürtige Saarländerin die Erfahrung gemacht, das Geld und Geschmack nicht zwangsläufig mit einander zu tun haben: „Ich freue mich immer, wenn meine Kissen eine gelungene Rauminszenierung ergänzen.“

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (6)

„Ich schaue gerne auf die französische Chinoiserie“, sagt Eschenfelder über das auf Papier gemalte Wandpaneel aus den 50-er Jahren

Eschenfelder, die jahrelang für Jil Sander und Wolfgang Joop arbeitete, liebt die graphisch-floralen und farbenfrohen Pucci-Stoffe, aus denen ihre bunten Lampenschirme entstehen, die mittlerweile begehrte Objekte bei ihren Kunden sind. Die Vintage-Stoffe sind kaum noch zu finden und entsprechend teuer.

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (5)

Auf einem antiken, französischen Konsoltisch dekoriert Susann Eschenfelder 80-er Jahre Kerzenleuchter von Migeon und chinesische Foo Dogs

Bis ein Kissen fertig ist, kann es mehrere Wochen dauern, abhängig vom Aufwand der Stickereien. „Und dann fragen mich gerade deutsche Kunden, warum die Kissen so teuer sind“, sagt Susann Eschenfelder. „Meine ausländische Klientel weiß das Handwerk zu schätzen und erfreut sich an der Schönheit außergewöhnlicher Materialien. Und es ist doch wunderbar, wenn man sich etwas leisten kann und sich eine luxuriöse Umgebung schafft.“ BvH

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (8)

Die vor dem antiken Kamin stehenden Foo Dogs entdeckte die Designerin in London

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (11)

Designerin Susann Eschenfelder liebt eine wohnliche Atmopshäre in ihrem Atelier

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (12)

Parson Terrier Nelly ganz tiefenentspannt

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (10)

Toller Kontrast: Goldener Rahmen meets lila Bezugsstoff

My_Stylery_Susann_Eschenfelder_Designerin (1)

Hier stimmt alles bis ins Detail, selbst der Türgriff

Kontakt:
www.susanneschenfelder.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.