Ein perfekter Tag in Marrakesch


Was: Geheimtipps für Essen, Trinken, Shoppen, Sightseeing
Wo: Marrakesch, Marokko

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (7)

Das bin ich auf der Dachterrasse des Nomad, einem meiner Lieblingsrestaurants in Marrakesch

Meine erste Begegnung mit Marrakesch war vor 22 Jahren. Damals habe ich für den TV-Sender Premiere (heute Sky) einen Beitrag über eine gigantische Luxus-Villa in der Palmeraie gedreht, die Modedesigner Giorgio Armani gehört und die auch schon von Film-Diva Elizabeth Taylor gemietet wurde. Idyllisch gelegen, traumhaft schön eingerichtet, mit Pool im Garten und einem Blick aufs Atlas-Gebirge und das benachbarte Grundstück von Yves Saint Laurent. Marrakesch hatte schon immer eine besondere Faszination, prominente Namen wie Alt-Rocker Mick Jagger und Stil-Ikone Diana Vreeland haben hier ihre Spuren hinterlassen. Ich habe mich in diese Stadt verliebt und bin seither immer wieder begeistert zurückgekehrt. Zuletzt am vergangenen Osterwochenende.

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (22)

Einer der begrünten Innenhöfe des Riad El Cadi

Jetzt ist die perfekte Jahreszeit für eine Auszeit in der Stadt der kulturellen Kontraste mit ihren afrikanischen, arabischen und berberischen Traditionen: tagsüber wärmt die Sonne (wenn sie scheint) bei 25 Grad, da kann der Tag schon mit einem Open-Air-Frühstück beginnen. Am schönsten ist es auf einer Dachterrasse mit dem Blick über die Dächer Marrakeschs. Zum Beispiel im Riad El Cadi, ein mit marokkanischen Antiquitäten ausgestattetes Boutiquehotel, das von der Berlinerin Julia Bartels geführt wird. Sie hatte das aus sieben Häusern bestehende Areal von ihrem Vater, dem ehemaligen deutschen Botschafter in Marokko 2003 geerbt. So wurde aus der Juristin eine Hotelière. Das Riad El Cadi liegt inmitten der trubeligen Medina und ist trotzdem eine Oase der Ruhe. Wer es etwas luxuriöser mag, dem empfehle ich das Riad El Fenn, das die kunstambitionierte Gründerin der Marrakesch Biennale Vanessa Branson – Schwester des millionenschweren Unternehmers Richard Branson – 2004 eröffnete und seitdem zu den angesagtesten Hotels der Stadt zählt.

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (24)

Hier lässt es sich auch bei größerer Hitze aushalten: Die schick gestylte Dachterrasse des Riad El Fenn mit ihren einladenden Sitzecken und Sonnensegeln. Seit neuestem gibt es hier einen sehr schönen Conceptstore mit angegliedertem Restaurant, wo Tajine-Müde auch mal Nudeln essen können

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (23)

Das Riad El Fenn ist ein kleines Juwel unter den Riads, die Zimmer sind zum Teil mit Kamelleder-Fliesen ausgestattet, jedes Zimmer ist individuell gestaltet

Marrakesch ist ein wahrgewordenes orientalisches Märchen, vor allem in der Altstadt, der Medina, deren labyrinthische Straßen nicht zum gezielten Suchen sondern eher zum zufälligen Finden einladen. Mein Tipp: Investiert in einen Guide, der Euch durch die Souks führt. Informiert Euch vorab über Ziele und Adressen und das, was Ihr sehen möchtet. Wer Zeit hat, lässt sich einfach treiben. Das ist die schönste Art, die Medina zu erkunden und ihrem Zauber erliegen. Einer meiner Lieblings-Plätze in den Souks ist Rahba Kedima. Hier präsentieren die Händler unter freiem Himmel Korb- und Lederwaren, Gewürze und Argan-Öle und bieten Mittel gegen Mücken, Motten oder Schlafprobleme an. Am Ende des Platzes liegt das berühmte Café des Epices, gegenüber mein Favorit, das Nomad, auf dessen Dachterrasse es sich herrlich lunchen lässt. Unten ist ein hübscher kleiner Shop, in dem modernes Design und Keramik verkauft werden.

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (10)

Auf dem Platz Rahba Kedima habe ich eine bestickte Tasche gekauft und Tischsets mit bunten Quasten. Natürlich habe ich recht erfolgreich gefeilscht, wie es hier auf den Märkten und in den Souks dazu gehört

Auch das Viertel der Teppichhändler grenzt an den Platz Rahba Kedima. Wenn Ihr einen Teppich kaufen wollt, zum Beispiel einen Beni Ourain, solltet Ihr unbedingt die Preise vergleichen. Für mich sind die besten aller Teppichhändler die Brüder Soufiane. Versteckt, dass man sie auf eigene Faust kaum findet, ruft Ihr vorher an und macht einen Treffpunkt aus. Betritt man Soufianes Haus, ist man angekommen im Teppich-Paradies: antike und neue Berberteppiche oder Soufianes eigenes Teppich-Design – die Preise sind fair und die Ware wird Euch bis zur heimischen Haustür geliefert.

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (6)

Bei den Soufiane Brüdern haben Teppich-Fans die Qual der Wahl

In Marrakesch vergeht ein Tag wie im Flug. Schwuppdiwupp ist es Zeit für einen Sundowner und den empfehle ich auf der Dachterrasse der nicht mehr neuen, aber immer noch wunderbaren Kosybar am Place des Ferblantiers. Hier ist man den schneebedeckten Gipfeln des Hohen Atlas am nächsten und schaut dabei auf die Störche, die sich auf den alten Stadtmauern ihre Nester gebaut haben. Mehr Romantik geht kaum.

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (8)

Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas und die Störche, die hier im Norden Afrikas überwintern

Romantisch ist‘s am Abend auch im Restaurant Dar Yacout. Eine Legende in der Marrakesch-Gastronomie, vor allem wegen des schicken von Bill Willis designten Interios. Die Essensqualität steht allerdings nicht wirklich im Preis-Leistungsverhältnis. (Menü 700 DH = 70 Euro pro Person). Wer es etwas bodenständiger, hipper und trendiger mag, geht ins Le Jardin und genießt z.B. köstliche Hähnchenspieße (110 DH), gegrillte Dorade (150 DH) oder Lamm-Tajine mit Pflaumen (120 DH). Nicht Shopping-müde finden hier im 1.Stock bei Norya Ayron individuelle Kaftane und wunderschöne Clutches, das perfekte Outfit für Marrkeschs Nightlife. Das findet allerdings vorwiegend in der Neustadt, in Guéliz statt – und ist damit eine eigene Geschichte aus 1001 Nacht. BvH

slider-1

Wie wäre es mit einem romantischen Candlelight-Dinner am Wasserbecken des Restaurants Dar Yacout?

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (10)

Es zählt nach wie vor zu den schönsten Restaurants Marrakeschs

Marrakesch – Perle des Südens

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (5)

Restaurant Le Jardin ist der perfekte Platz für Lunch oder Dinner…

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (3)

Ja wer kommt denn da? Die Hausschildkröte im Le Jardin

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (6)

Köstlich im Le Jardin sind die Brochettes: Grillspieße – hier mit Hühnchen und Gemüse

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (4)

Le Jardin ist eine Mélange aus Grüntönen: türkisfarbene Fliesen und lindgrüne Wandfarben plus der hauseigene „Dschungel“. Wem es am Abend draußen zu kalt wird, wählt einen Platz im Inneren am offenen Kamin

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (14)

Im ersten Stock des Restaurants Le Jardin verkauft Norya Ayron ihre individuellen Kreationen …

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (13)

… wie diesen bunten Seiden-Kaftan …

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (12)

… oder diese lässigen Leder-Clutches: mein neuestes Sommer-Must-Have!

Märchen aus 1001 Nacht

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (8)

Das nenn‘ ich Service:

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (9)

Das Nomad bietet seinen Gästen Sonnenhüte an für die Dauer ihres Aufenthaltes

MyStylery_Hotspot_Marrakesch_ (1)

Lunch im Café Nomad: ich liebe den Vorspeisenteller „Mezze“ (70DH = ca 7 €). Dazu ein Glas Rosé (sehr zu empfehlen sind die marokkanischen Weine) und eine perfekte Aussicht auf das bunte Markttreiben

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (16)

Die Souks in der Medina:

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (18)

Ein einziges, wuseliges Chaos, eine bunte Warenwelt ohne Festpreise …

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (17)

Hier gehört Feilschen zur Einkaufsmentalität

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (5)

Im Teppichreich des Ismail Soufiane: Er bietet antike und neue Teppiche an. Auch die beliebten Beni Ourain Berberteppiche bekommt man hier

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (7)

Ismail serviert frisch zubereiteten Minztee – ein Zeichen marokkanischer Gastfreundschaft

Shop’til you drop

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (11)

Lederpoufs erleben gerade ein Style-Revival. Auch meine Eltern hatten schon marrokanische Lederpoufs in ihrem Wohnzimmer

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (1)

Im Kif-Kif werden keine doppelten Joints verkauft sondern die schönsten Wohnaccessoieres und Textilien

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (26)

Die Souks von Marrakesch sind das Mekka für jeden Schmuckfreak: Hier habe ich mir außergewöhnliche Stücke gekauft wie z.B. Armbänder aus Sterlingsilber

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (4)

Tourguide Achmed (rechts) erklärt nebenbei auch noch die Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef …

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (3)

… mit ihren wunderschönen Fliesen …

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (2)

… und fantastischen Fassaden-Verzierungen. Übrigens ein Unesco-Weltkulturerbe, wie auch die gesamte Medina

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (21)

Wunderschöne antike Tür im Riad El Cadi

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (20)

Frühstück auf der Dachterrasse des Riad El Cadi mit Rundum-Blick

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (19)

Viele der historischen Details blieben bei der Sanierung des Riad El Cadis erhalten

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (9)

Zu schön: Ein Sundowner auf der Dachterrasse der Kosybar

MyStylery_Marrakesch_Hotspot_ (25)

Gute Nacht, Marrakesch!

 

Tipp:

Bester Guide für Touren durch die Medina, Chauffeurservice etc. ist Achmed: +212-661088938.
Das muss man wissen: Tourguides lotsen gerne in Läden, in denen sie am Umsatz beteiligt sind

Alle Wege führen – in diesem Fall – zum Djamaa El Fna, dem Platz der Gehängten, auf dem spätestens mit Einbruch der Dämmerung das trubelige Nightlife Marrakeschs zum Leben erwacht. Wer sich verläuft, fragt einfach nur nach „La place“…

Kontakte:

Soufiane Zarib
24 Db Amseghi Sidi Ishak
Marrakech
+212-661853487

Riad El Cadi
86/87 Derb Moulay Abdelkader, Dabachi
Marrakech +212 5243-78098
www.riyadelcadi.com

Riad El Fenn
Derb Moulay Abdullah Ben Hezzian, 2
Marrakesch
+212 5244-41210
www.el-fenn.com

Kosybar
Place des Ferblantiers، Rue de Berrima
Marrakesch

+212 5243-80324
www.kosybar.com

Le Jardin
32 Route Sidi Abdelaziz
Marrakesch
+212 5243-78295
www.lejardin.ma

Nomad
Rahba Kedima
Marrakesch
+212 5243-81609
www.nomadmarrakech.com

Dar Yacout
79 Sidi Ahmed Soussi
Marrakesch
+212 5243-82929
www.daryacout.com