Rolf Griesinger, der Grand Seigneur der Mode


Wer: Rolf Griesinger, Modeunternehmer
Wo: München

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (4)

Im Herzen von München liegt der Meindl Authentic Luxury Store, wo ich meine Kreditkarte mühelos zum Glühen bringe

Er ist der Grand Seigneur der Mode, seit mehr als 30 Jahren in der Branche. Einer, der alles gesehen hat und die Fashion-Industrie kennt, wie kaum ein anderer: Rolf Griesinger. Viele Jahre hat der Vertriebs- und Produktmanager deutsche Firmen gepampert und auf Kurs gebracht, er kümmerte sich um den Vertrieb der Joop und Kenzo-Lizenzen und verantwortete das Produktmanagement von Falke-Fashion. Griesinger war maßgeblich am Aufbau der Edelmarke René Lezard beteiligt und brachte mit seiner Agentur internationale Highendlabels nach Deutschland. Seit 1976 lebt der gebürtige Schwarzwälder, der mit seinen schlohweißen Haaren und sonnengebräuntem Teint aussieht wie einst Gunter Sachs, in München. Hier eröffnete er 2012 den Meindl Authentic Luxury Store, wo er Promis und Privatleute mit Luxuslederhosen einkleidet. Dabei wollte der erfolgreiche Unternehmer dem Fashionzirkus längst den Rücken kehren.

Foto by Meindl Authentic Luxury Laden (3)

Kennt die Branche, wie kein anderer: Der Wahl-Münchener und Modeunternehmer Rolf Griesinger ist studierter Textilbetriebswirt

MyStylery: Rolf, Du wirkst auf mich keineswegs wie ein Privatier im Rentenalter.
Rolf Griesinger (lacht): Das habe ich mir dann auch gedacht. Eigentlich wollte ich mit 55 aufhören und mir ein schönes Leben machen. Aber jeden Tag mit Freunden lunchen ist mir zu langweilig. Ich bin weder ein Clubmensch noch liegt mir das Golfspielen. Damit bin ich fürs Rentnerdasein definitiv nicht geschaffen.
MS: Was war für Dich die Herausforderung, den Sprung in den umkämpften Einzelhandel nochmal zu wagen?
RG: Als man mir den Laden inmitten der Münchener Innenstadt angeboten hatte, erkannte ich gleich das Potenzial. Die ideale Lage zum Hotel Vierjahreszeiten, dem Mandarin Oriental und dem Restaurant Schuhbeck entspricht dem Radius meiner Zielgruppe, das musste ich einfach machen. Das Traditionsunternehmen Meindl war zudem nicht mit einem eigenen Ladengeschäft in München präsent und ich konnte die Meindls von einer Kooperation und meinem Konzept überzeugen.

Foto by Meindl Authentic Luxury Laden (1)

Hier trifft traditionelle Mode auf Highendlabel

MS: Wie lautet Deine Strategie?
RG: Ich plante nicht das klassische Trachtengeschäft, weshalb es bei uns auch keine Dirndl gibt. Die Idee, Tradition mit High Fashion zu kombinieren, ist viel cooler und unterscheidet unsere Ausrichtung von den Mitbewerbern. Ich wollte es einfach nochmal wissen.
MS: Das Konzept kommt bei Deinen Kunden offenbar gut an. Du kleidest sogar die Spieler des FC-Bayern ein.
RG: Wir haben mittlerweile an die 800 Stammkunden, interessanterweise viele Schweizer, Italiener, Amerikaner und etliche VIPs. Bei uns gibt es aber keinen Promi-Bonus. Alle Kunden erhalten die gleiche Behandlung und Aufmerksamkeit. Auch ein Tatort-Kommissar bekommt hier keine Gratis-Lederhose (lächelt).
MS: Gab es Trends, die Du in Deiner langjährigen Laufbahn falsch eingeschätzt hast?
RG: Ja, die Auswirkungen des Internets auf das Einkaufsverhalten der Kunden. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass Frauen sich sogar Abendkleider im Netz bestellen, ohne den Stoff angefasst zu haben. Ich hätte nicht erwartet, dass sich der Onlinehandel so rasant entwickelt.

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (2)

Die Laden-Silhouette spiegelt sich in den stylishen Tom Dixon-Lampen, darüber ein Hirschgeweih

MS: Dein Sortiment gleicht dem eines Conceptstores:  Zur Mode präsentierst Du Schuhe, Schals, Parfüm, Uhren, Taschen …
RG: Damit möchte ich meinen Lifestyle ausdrücken. Ich entdecke gern die Newcomer der Branche und wenn mir eine Marke gefällt, dann kaufe ich sie ein.
MS: Immer mehr Läden schließen und der Einzelhandel ist zu einem zunehmend schwierigen und risikobehafteten Geschäft geworden.
RG: Ja, besonders Multibrand-Läden sterben aus. Bei dem Mietwucher von Gewerbeimmobilien kein Wunder. Das können sich heute nur noch die Highendlabels leisten, was wiederum dazu führt, dass die Innenstädte allesamt gleich aussehen. Ich bin ein Verfechter überschaubarer Dimensionen. Die lassen sich auch besser kontrollieren. Schließlich bin ich für alles verantwortlich. Ich bin stolz, dass ich schon vor zehn Jahren keine Bank mehr brauchte und meine Geschäfte selber finanzieren konnte. Das ist ein unglaubliches Gefühl von Freiheit. Man braucht dazu keine Millionen. Es ist eine Frage des Maßstabs.
MS: Du bist Vater eines erwachsenen Sohnes. Hast Du ihm diese Einstellung auch mit auf seinen Weg gegeben?
RG: Ich denke schon. Das sind Werte, für die ich stehe. Die Ausbildung meines Sohnes war mir wichtig. Eine gute Ausbildung ist durch nichts zu ersetzen. Dazu gehören auch Auslandsaufenthalte und Fremdsprachen. Mein Vater war Uhrmacher, ich komme aus einfachen Verhältnissen und habe immer darunter gelitten, dass ich Fremdsprachen nicht so sehr beherrsche.

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (8)

Süß, die Lederjacken von Meindl für den modebewussten Nachwuchs

MS: Bleibt bei all dem Trubel auch Zeit fürs Private? Wie entspannst Du Dich?
RG: Ich bin leidenschaftlicher Motorradfahrer. Mit meiner Harley durch die Landschaft zu düsen macht mich happy. Ich bin kein Schampus-Typ, brauche weder eine Yacht noch anderen überzogenen Luxus. Zwischendurch habe ich mir immer wieder Auszeiten genommen. Nach 25 Jahren im Produktmanagement brauchte ich Tapetenwechsel und bin für mehrere Monate durch Australien gereist. Das war eine der besten Entscheidungen überhaupt.
MS: Zudem bist zu ein überzeugter Wahl-Ibizenker. Auf Ibiza haben wir uns ja auch kennengelernt…
RG (lacht): Richtig. Am Strand vom Tropicana Beachclub. Als ich in den 70ern nach Ibiza kam, waren da in erster Linie die Hippies. Später hatte ich ein Haus oben in San Juan und zu meinen Nachbarn zählte Jade Jagger, deren Vater Mick Jagger gut befreundet ist mit Kate Moss und Nina Hagen. Das war eine interessante Clique. Die Insel war auch ein Eldorado für Sannyasins. Aber das war nie meine Welt, genauso wenig wie Drogen und der heute übertriebene Luxustourismus. Dafür bin ich viel zu handgestrickt.  BvH

Foto by Meindl Authentic Luxury Laden (2)

Zünftig in Lederhosen und Janker: Die Jungs vom FC-Bayern München

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (6)

Neben der klassischen Lederhose von Meindl …

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (10)

… gibt es hier u.a. Cashmere von Allude und FFC, Hemden von Salvatore Piccolo, Jeans von Adriano Goldschmied …

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (11)

… Kleider von Missoni, die Kollektion von Paul Smith, Crossley, IQ Berlin …

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (1)

… und meine persönliche Favoriten: Camouflage-Cashmeretücher von Novelty

Foto by Meindl Authentic Luxury Laden (4)

Coole Socke: Modeexperte und Motorradfan Rolf Griesinger in einer coolen Bikerjacke

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (13)

Wie wäre es mit einem Trachtenkleid aus Veloursleder zur nächsten Wiesn?

MyStylery Rolf Griesinger Meindl Authentic Luxury Laden München (7)

Auch die Promis lieben Lederhosen und das Sortiment Rolf Griesingers. „Aber über Namen spreche nie“, sagt der Modeunternehmer, der das Vertrauen seiner Kunden schätzt

Kontakt Rolf Griesinger:

www.griesinger-mode.de

www.meindl-munich.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.